Einbruchsschutz für Aussentüren

Gerade in der dunklen Jahreszeit stellt man sich immer wieder die Frage: Wie sicher ist eigentlich mein Eigenheim? Bin ich gut geschützt gegen Einbrecher? Wie schütze ich meine Haustür effektiv?

Laut Statistik steigt die Zahl von Wohnungseinbrüchen jährlich. Doch die aktuellen Statistiken zeigen noch mehr. Deutsche Haushalte werden immer sicherer. Die Anzahl an gescheiterten Einbrüchen steigt zunehmend. Rund 45% aller Einbruchsversuche scheitern, weil wir deutschen unser Haus mit technischen Sicherheitsvorkehrungen, wie Panzerriegeln oder aber auch einbruchhemmenden Fenstergriffen, absichern. Grundsätzlich sollte jede Außentür sicher und einbruchhemmend sein. Viele Türen, gerad ein Wohnungen, lassen sich oft durch bloße Körperkraft aufstoßen. Wenn dann noch Einbruchswerkzeug hinzukommt, geht dies binnen Sekunden. Umso wichtiger ist es, die Türen und Fenster effektiv zu sichern.

Einbruchsschutz für Neubauten

Wenn Sie eine neue Tür einbauen lassen, greifen Sie immer auf einbruchhemmende Haus- oder Wohnungstüren zurück. Hierbei gibt es verschiedene Widerstandklassen, an denen man sich orientieren kann. Diese geben an, wie schwer es ist die Tür aufzustemmen. Dabei wird das Gesamtkonstrukt, also Zarge, Türblatt, Schloss und Beschlag geprüft. Es gibt sechs Widerstandsklassen von 1 bis 6. Bezeichnet werden diese nach der neuen DIN EN 1627 mit RC1 bis RC6, wobei RC 6 die höchste Widerstandklasse ist. Für den normalen Hausgebrauch sind die Klassen RC2 und RC3 ausreichend und zu empfehlen. Bedenken Sie: Ein fachgerechter Einbau durch einen Tischler ist notwendig, damit die Klasse auch tatsächlich eingehalten werden kann. Sparen Sie deshalb nicht an diesem Ende. Dort können Sie sich auch eine Montagebescheinigung geben lassen, die ihren Sicherheitsstandard zertifiziert.

Einbruchschutz nachrüsten

Natürlich können Sie Ihre bestehenden Wohnungs- und Haustüren so nachrüsten, dass diese sicher sind. Aber bedenken Sie dabei: Ein einfaches Tauschen von Schloss, Türbeschlag, Türblatt etc. reicht bei weitem nicht aus! Die Tür muss als Ganzes gesichert werden und die Elemente müssen aufeinander abgestimmt sein, auch ein einzelnes Zusatzschloss/Sperrbügel reicht nicht aus. Dies ist enorm aufwendig und man benötigt professionelle Hilfe. Eine einfachere Methode ist das Verwenden von Querriegeln. Diese sogenannten Panzerriegel schützen die Tür in Ihrer vollen breite und fixieren das Türblatt und den Türrahmen (die Zarge) mit Hilfe eines großen Stahlschlosses. Ein aufhebeln, aufdrücken oder zerstören der Tür ist damit nicht mehr möglich. Wichtig bei einem solchen Querriegelschloss ist, dass die Schließkästen im Mauerwerk fest verankert werden. Dann ist eine weitere Nachrüstung nicht mehr erforderlich. Wie Sie einen Panzerriegel selber einbauen können, finden Sie in unserem Artikel.

Schutz für Kellertüren und Nebeneingangstüren

Auch für Kellertüren bietet Sich ein Panzerriegel an. Hierfür empfehlen wir einen Schubriegel, der vollkommen ausreichend ist. Wir haben Infos zu dem ABUS PR1400 für Sie zusammengefasst. Schubriegel haben ein Schloss mit Schlüssel, sondern lassen sich von innen mit schieben der Vorrichtung verschließen.

Richtiges Verhalten gegen Einbrecher

Neben allen mechanischen Sicherheitsmaßnahmen an Fenstern und Türen sollte sich jede gewisse Verhaltensweise aneignen, die präventiv wirken.

Wie schütze ich mich gegen Einbrecher?

    • Einbrecher sind Profis. Verstecken Sie niemals Ihre Schlüssel draußen im Garten oder woanders. Sie kennen jedes Versteck und werden den Schlüssel finden. Fragen Sie stattdessen einen Nachbarn, ob er den Schlüssel aufbewahrt.
      Tauschen Sie sofort das Schloss aus, sofern Sie Ihren Schlüssel verloren haben.
    • Ihre Tür besitzt Glaselemente? Lassen Sie den Schlüssel nicht stecken und schließen sie alle sichtbaren Türen, damit nicht absehbar ist, ob jemand zuhause ist.
    • Schließen Sie Ihre Tür immer ab und nicht nur ins Schloss fallen. Auch wenn Sie nur kurz weg sind!
    • Nutzen Sie Türspione und Sperrbügel, bevor Sie die Tür öffnen. Nicht jeder Fremde ist Ihnen gut gewillt! Hierfür empfehlen wir den Panzerriegel mit Sperrbügel von ABUS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.